10 weitere links 4 u

  • https://perspective-daily.de
    Eine Online-Zeitung, die sich dem sog. konstruktiven Journalismus verschrieben hat, die Probleme benennt, jedoch dabei nicht stehenbleibt, sondern auch Lösungsansätze bietet und somit zukunftszugewandt ist. M.E. eine wohltuende Abwechslung zum herkömmlichen Journalismus. Kostet 60 EUR im Jahr. Dafür erhält man werktags einen Artikel pro Tag – für mich (ich bin Abonnent) ist es interessant täglich einen Artikel aus einem mir u.U. gar nicht vertrauten Themengebiet zu lesen. Man hat darüber hinaus Zugriff auf alle jemals veröffentlichten PD-Artikel – und dann einzelne Artikel mit Nicht-Abonnenten teilen.
  • http://www.climatefiles.com/
    Hier finden sich im weltweiten Maßstab alle relevanten Dokumente/Studien zum Thema Klimakrise. So zum Beispiel der „Shell Confidential Report ‚The Greenhouse Effect'“ von 1988, der allzu deutlich beispielhaft zeigt, dass die Branche schon sehr früh sehr genau wusste, was sie auf dem Planeten anrichtet.
  • https://www.umweltbundesamt.de
    Amtliches über die Klimakrise und Umwelt. Würde die Bundesregierung mehr auf das Bundesamt mit seinen vielen Studien/Zahlen/Fakten hören, wäre Deutschland schon meilenweit weiter. (Es muss frustig sein, dort zu arbeiten, denn wissen, was Sache ist. Das Umweltbundesamt ist übrigens nicht zu verwechseln mit dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.)

Abrufdatum aller Links dieser Webpage: 16.9.2018